10 Jahre SeniorenZentrum Haus Simeon

15.06.2022

Am 10.06.22 feierte das SeniorenZentrum Haus Simeon Jubiläum

Das zur Stiftung St. Josef gehörende Seniorenzentrum Haus Simeon feierte seinen 10. Geburtstag und damit 10 Jahre gemeinschaftsorientiertes Leben im Quartier. Einrichtungsleiter Daniel Schulte-Austum freute sich, aus diesem Anlass mehr als 100 Gäste -darunter auch Bürgermeister Oliver Kellner- begrüßen zu können.

Die Geburtstagsfeierlichkeiten begannen für die Bewohner in der Einrichtung am Morgen mit einem Gottesdienst und anschließendem Sektempfang. Am Nachmittag erlebten Bewohner und geladene Gäste bei strahlendem Sonnenschein angenehme Stunden mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken in geschmückten Festzelten auf dem Vorplatz am Haus Simeon.

In seiner Begrüßungsrede dankte Schulte-Austum den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für Ihre Arbeit und ihr Wirken im Quartier und all denen, die dem Haus Simeon in den vergangenen zehn Jahren das Vertrauen geschenkt haben. Der Vorstand der Stiftung, Martin Kolbe, hob in seiner Ansprache das Quartierskonzept des Hauses als festen Bestandteil in der Pflegelandschaft der Stadt Emsdetten hervor. Er erinnerte daran, dass die vor 10 Jahren getroffene Entscheidung zur Errichtung eines „Quartiers“ –also einer Kombination aus Pflegeeinrichtung, Tagespflege und Servicewohnen- wegweisend gewesen sei. Angesichts der Pandemie dankte Kolbe den Beschäftigten für ihren sehr engagierten Einsatz bei der Begleitung der Senioren.

Bürgermeister Oliver Kellner, der zur großen Freude aller Anwesenden den Gruß der Stadt Emsdetten übermittelte, betonte in seiner Grußbotschaft die Wichtigkeit eines umfänglichen Angebotes für die Senioren der Stadt. Gleichzeitig drückte auch er seinen Dank an die in der Pflege tätigen Menschen aus

Im Rahmen der Geburtstagsfeier wurden fünf Mitarbeitende für Ihre 10-jährige Tätigkeit im Haus Simeon geehrt. So wurden an Mechthild Breulmann, Benedikt Buschhaus, Marlies Dierksen, Michael Hellrung und Kathrin Woltering Präsente überreicht bevor der Tag mit der musikalischen Untermalung von Tamara Ameling langsam ausklang.

Am Ende war es ein gelungener Tag in der Gemeinschaft des Seniorenzentrums Haus Simeon.


zurück