Regenbogentage vom 4.11.19 - 8.11.19

12.11.2019

Regenbogentage vom 4.11.19 - 8.11.19

Jedes Jahr im November ist es wieder soweit. Dem Herbstblues wird die Stirn geboten.

Damit dieser nämlich gar nicht erst aufkommt, veranstaltete das Team des Soz. Dienstes im St. Josef Stift die „Regenbogentage“.

„Regenbogentage“ sind immer eine willkommene Ablenkung, im Spätherbst. Hier werden Erinnerungen wach, Lichtblicke geschaffen und vermittelt.

An fünf aufeinanderfolgenden Abenden wurde in diesem Jahr der Regenbogen wörtlich genommen und täglich eine andere Farbe des Regenbogens in das Zentrum der Betrachtungen gerückt und mit Erzählungen, Gedichten, Meditationen, humorvollem oder besinnlichem koloriert.

Gleich nach den Regenbogentagen ging es am 11.11. leuchtend bunt weiter. Aber nicht der Karnevalsauftakt stand auf dem Programm, sondern das St. Martins Fest. Die Kinder der Kindertageseinrichtung St. Jakobus, besuchten auch in diesem Jahr die Senioren im Josef Stift. Sie wurden von ihren ErzieherInnen und Eltern und natürlich von vielen bunten Laternen begleitet.

Höhepunkt war der Auftritt des St. Martin, der hoch zu Ross einzog. Dabei wurde, kurz nach dem Dunkelwerden, der stimmungsvoll beleuchtete Garten des St. Josef Stift zu einer atmosphärisch dichten Kulisse für das traditionelle Spiel.

Die Bewohner verfolgten das Martinsspiel aus dem großen „Treffpunkt“ des Hauses mit Blick in den beleuchteten Garten.

 

Anschließend an das St. Martin Spiel, trafen sich die Kinder mit den Senioren und Seniorinnen, um als Zeichen der Nächstenliebe, die im Kindergarten gebackenen Brötchen mit den Bewohnern zu teilen.

Gemeinsam wurden die alten Martinslieder gesungen und am Ende waren sich alle Teilnehmenden einig:

Mit so einem Feuerwerk an Farben ist der November gar nicht so trist ist, wie ihm immer nachgesagt wird.

Download: P1130915_k.jpg

zurück