Lebensbaum-Botschaften

08.11.2018

"Der Baum als Ursymbol des Lebens"

Zusammen mit 12 weiteren Altenhilfeeinrichtungen in Bistum Münster beteiligte sich das Altenwohnheim Kastanienhof  an der Ausstellung „Lebensbaum-Botschaften Hochbetagter zum Frieden“.

Basierend auf der bereitgestellten Arbeitshilfe des Bischöflichen Generalvikariats Münster und der Aussage von Mechthild Hessling von der Seniorenseelsorge: „Der Baum ist ein Ursymbol des Lebens. Wie er, sind auch die Menschen von ihrer Herkunft, ihrer Geschichte, ihren Lebensumständen ihrer individuellen Gestalt geprägt“, haben sich drei Bewohner zusammengefunden um sich biografisch, wie auch künstlerisch damit auseinanderzusetzen. In einem längeren Prozess haben sie sich auf den Weg gemacht sich mit dem Baum, als Symbol ihres Ursprungs zu beschäftigen.

Die Ergebnisse finden sich wieder in Kunstwerken. Diese  wiederum durften am Donnerstag in der Orangerie des Botanischen Gartens der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster ausgestellt werden. Rund 30 gefertigte Kunstwerke haben dort ihren Platz gefunden und der Raum erstrahlte in unterschiedlichsten Formen und Farben. Im Rahmen einer kurzen Präsentation stellten die Künstler, sowie die Prozessbegleiter voller Stolz ihre Werke und Erfahrungen mit dem Projekt vor. Untermalt wurde dieses gleichzeitig mit leisen Klängen einer Veeharfe und Querflöte. Abschließend stieß man mit einen Glas Sekt auf die gelungenen Kunstwerke an und tauschte sich untereinander aus.

Nach dem Ende der Ausstellung in Münster werden die Kunstwerke auch im Kastanienhof noch zu sehen sein.




zurück