Grundleistungen

Folgende Regelleistungen sind in unserem Servicevertrag enthalten:

  1. Haustechnischer Service:


    Dieser umfasst die regelmäßige Wartung der Haustechnik, die Straßenreinigung, den Winterdienst, die Grundreinigung der gemeinsamen Verkehrsflächen, die Gartenpflege, die Instandhaltung des Gebäudes und der Gemeinschaftsanlagen, die Unterstützung bei der Einstellung und Problemlösung von elektronischen Geräten (z.B. TV, Klingelanlage, Telefon), die Unterstützung bei der Anforderung von Instandhaltungs- und Wartungsfirmen sowie die regelmäßige Wohnungsbegehung, um eventuellen Schäden und Gefahrenpotenzialen vorzubeugen.
  2. Notruforganisation:


    In Zusammenarbeit mit dem DMD Hausnotruf hält der Servicevertragspartner ein Notrufsystem vor, welches folgende Leistungen enthält:
    Die Überprüfung der technischen Voraussetzungen für das Notrufsystem in der Wohnung und die Beratung bei Veränderungen, die Bereitstellung und Wartung der Notrufgeräte, die Programmierung und den Anschluss der Notrufgeräte sowie Einweisung in den Gebrauch, die jährliche Überprüfung der Notrufgeräte durch Testanrufe, die Erhebung, Pflege und Aktualisierung der persönlichen Kundendaten, die 24-Stunden-Besetzung der Notrufzentrale, die kompetente Entgegennahme der Notrufe und Einleitung zweckmäßiger Hilfe, die soziale Nachbearbeitung der Notrufe, die Dokumentation und Sachbearbeitung der Notrufe, den Haustür- und Schlüsselservice bei Notrufen sowie den Datenaustausch zwischen dem DMD Hausnotruf und der Stiftung St. Josef bzw. dem Ambulanten Pflegedienst St. Josef GmbH; Die einmalige Aufschaltungs-/Anschlussgebühr in Höhe von 10,49 Euro ist nicht in der Pauschale enthalten und wird separat berechnet.
  3. Betreuungsservice:


    Der Betreuungsservice umfasst folgende Leistungen:
    Die regelmäßige Präsenz mit festen Sprechzeiten, die Begleitung des Bewohners/der Bewohnerin in der Einzugsphase und in Krisensituationen, die Gespräche bei Fragen des Alltages älterer Menschen und zur sozialen Betreuung, die Vermittlung und Koordination weiterer Hilfen wie ambulanter Dienste, die Vorbereitung und Unterstützung der Wohn- und Lebenssituation bei erweitertem Hilfebedarf, Kontaktbesuche bei Bedarf, die Unterstützung und Organisation von hausinternen Aktivitäten und Veranstaltungen, die geregelte Zusammenarbeit mit der Haustechnik, die Hilfestellung bei der Ausfüllung von Anträgen für die Gewährung von Sozialversicherungs- und Sozialhilfe, die Verwaltungstätigkeit und Dokumentation sowie die Einbindung in das zuverlässige und leistungsfähige Angebotsnetz der Stiftung St. Josef und die bevorzugte Aufnahme in einer Senioreneinrichtung der Stiftung St. Josef. Darüber hinaus die Organisation der Teilnahme an Gemeinschaftsveranstaltungen in der Stiftung St. Josef.